Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
08. Dezember 2020

OPPO Find X3: Erste Infos

Die neue OPPO Find X3 Serie soll zwar erst im Frühjahr 2021 erscheinen, doch wir haben jetzt schon erste Details für dich.

Gerüchte OPPO Find X3

Mit dem Find X2 hat OPPO im vorigen Jahr ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Kaum einer dürfte den Smartphone-Hersteller aus China damals auf der Rechnung gehabt haben, doch die Qualität des hochkarätigen High-End-Modells hat zahlreiche Experten überzeugt. Nun steht also der Nachfolger in den Startlöchern. Wir verraten dir, was jetzt schon über das OPPO Find X3 bekannt ist.

Display: Gestochen scharfes Bild und starke Farbwerte

Das neue OPPO-Smartphone soll mit einem 6,7 Zoll großen AMOLED-Screen ausgestattet werden. Dieser wird mit 3216 x 1440 Pixeln auflösen, woraus sich eine hervorragende Pixeldichte von 526 ppi ergibt. Eine gestochen scharfe Anzeige ist damit vorprogrammiert. Darüber hinaus soll der Bildschirm mit einer maximalen Helligkeit von 1200 Nits und einem großen Farbreichtum auftrumpfen.

Wer sein Smartphone gerne mal zum Zocken nutzt, wird sich über die adaptive Bildwiederholrate freuen. Dank diesem ausgeklügelten Feature passt sich die Frequenz jederzeit dynamisch an die Anforderungen der jeweiligen App an. Je nach Bedarf liegt der Wert zwischen 10 und 120 Hz. Dadurch genießt du jederzeit ein flüssiges Bild und sparst zudem noch einiges an Strom.

Passionierte Fotografen können sich freuen

Eines ist anhand der geleakten Produktfotos des OPPO Find X3 schon mal sicher: Das Linsensystem auf der Rückseite wird in jedem Fall durch eine markante Optik hervorstechen. Denn die Kameras sind nicht – wie üblich – in einem Buckel untergebracht, der kantig auf dem Gehäuse sitzt. Stattdessen befinden sich die Linsen in einer Art Hügel mit einem kantenlosen Übergang.

Doch wie sieht’s mit der Qualität der Fotos aus? Die Voraussetzungen für Top-Aufnahmen sind vorhanden, so viel steht fest. Das System besteht aus gleich vier Linsen: Zu einem 50-MP-Weitwinkelsensor mit f/1.7-Blende gesellen sich eine 50-MP-Ultraweitwinkellinse mit f/2.2-Blende, eine 13-MP-Telelinse mit f/3.0-Blende und zweifachem optischen Zoom und eine 3-MP-Makrolinse.

Wenn du gerne detailreiche Nahaufnahmen knipst, wirst du diese Makrolinse zu schätzen wissen. Sie ist nämlich zu einer 25-fachen Vergrößerung in der Lage – ein bombastischer Wert! Die Frontkamera knipst zudem mit grandiosen 32 MP. Selfie-Fans kommen damit voll auf ihre Kosten.

Prozessor und Akku: Vielversprechende Gerüchte im Umlauf

Verschiedene Leaker wollen erfahren haben, dass das OPPO Find X3 mit einem Snapdragon 888 von Qualcomm bestückt werden soll. Sollte sich das bewahrheiten, können wir uns auf eine überragende Performance freuen – zumal noch 12 GB Arbeitsspeicher obendrauf kommen. Aber nicht nur das: Der achtkernige Smartphone-Chip ist auch noch 5G-kompatibel.

Daneben wird das OPPO Find X3 über einen soliden Akku verfügen, der eine Kapazität von ordentlichen 4500 mAh haben soll. Mit der Batterie kommst du mit Sicherheit gut durch den Tag. Dafür wird das Smartphone aber auch stattliche 190 Gramm auf die Waage bringen. Praktisch: Schnellladen mit 65 W soll ebenso wenig ein Problem darstellen wie kabelloses Laden mit 30 W.

Wie viele andere aktuelle High-End-Smartphones wird das OPPO Find X3 hingegen weder eine Klinkenbuchse noch einen Slot für eine microSD besitzen. Somit musst du mit der internen Speicherkapazität auskommen. Die soll bei immerhin 256 GB liegen.

Und wann soll das OPPO Find X3 erscheinen?

Wenn du es kaum noch erwarten kannst, bis das neue OPPO-Smartphone rauskommt, haben wir eine gute Nachricht für dich: Lange kann es bis zum Release nicht mehr dauern. Im März soll das Modell im Rahmen eines Launch-Events vorgestellt werden, spätestens Anfang April soll das Find X3 dann in die Läden kommen.

Was den Preis angeht, herrscht noch Rätselraten. Bekannt ist nur, dass das neue OPPO-Modell in mehreren Ausführungen erscheinen wird. Neben der Standardvariante werden ein OPPO Find X3 Neo und eine abgespeckte Lite-Version zur Wahl stehen. Letztere soll aber identisch mit dem OPPO Reno 5 sein, einem Mitteklasse-Modell, das bereits im Dezember letzten Jahres erschienen ist.

In puncto Gehäusefarbe wird es zu Beginn wohl drei Optionen geben: Schwarz, Weiß und Blau. Womöglich kommen noch weitere Farben dazu.

Das Wichtigste im Überblick

  • Das OPPO Find X3 soll mit einem Top-AMOLED-Display ausgestattet werden, das für eine gestochen scharfe und farbenreiche Darstellung sorgen wird.
  • Die Quad-Kamera wird das Herz eines jeden Hobby-Fotografen hüpfen lassen, nicht zuletzt wegen der Tele- und der Makrolinse, die beide detailreiche Nahaufnahmen ermöglichen sollen.
  • Dank dem Snapdragon 888 von Qualcomm wird das High-End-Modell eine starke Performance abliefern. Der Chip ist zudem 5G-kompatibel.
  • Der Akku wird eine Kapazität von soliden 4500 mAh besitzen. Auch Schnellladen und kabelloses Laden sollen möglich sein.
  • Spätestens Anfang April soll das Find X3 in die Läden kommen. Wie viel das gute Teil kosten wird, ist leider noch nicht bekannt.

Foto: ©Shutterstock/Framesira

Simon

Simon hat immer die neuesten Informationen und einen Kaffee in der Hand. Bei beidem setzt der Norddeutsche auf Qualität. Richtig unkritisch ist er nur, wenn es um die Küste und Gin Tonic geht.

Themen dieses Artikels
Android Smartphone