Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
15. April 2021

Gerüchte zum neuen OnePlus Nord 2

Design, Kamera, Chipsatz: Was können wir vom neuen OnePlus Nord 2 erwarten? Wir haben die neuesten Leaks für dich.

Gerüchte OnePlus Nord 2

OnePlus tüftelt eifrig an seiner Mittelklasse-Serie und wird wohl noch im zweiten Quartal 2021 ein preiswertes neues Smartphone an den Start bringen. Wir haben uns umgehört, was die Branchen-Insider bereits über das neue Prachtstück herausgefunden haben. Vor allem in puncto Prozessor wird es beim OnePus Nord 2 wohl eine faustdicke Überraschung geben …

Knipse: Aus vier mach drei

Was das Äußere des neuen Mittelklasse-Geräts angeht, wird OnePlus voraussichtlich keine allzu großen Sprünge wagen. Auf der Frontseite wird wie zuletzt links oben ein Punch Hole zu finden sein, in dem die Selfie Cam platziert ist. Beim Gehäuse greift der chinesische Smartphone-Spezialist wieder auf glatten Kunststoff zurück.

Auf der Rückseite werden wir oben links einmal mehr einen Kamerabuckel vorfinden, der im Gegensatz zum OnePlus Nord N10 5G allerdings nur drei statt vier Linsen beherbergen soll. Das geht zumindest aus aktuellen Leaks hervor. Wir gehen davon aus, dass entweder der 2-MP-Monochrom-Sensor oder der 2-MP-Makro-Sensor weichen muss.

Aber Quantität und Qualität sind bekanntlich zwei Paar Schuhe. Vielleicht gibt es dafür ein paar Verbesserungen in Sachen Weitwinkel- oder Ultraweitwinkelkamera? Oder vielleicht erwärmt sich OnePlus ja sogar für eine Telelinse? Noch liegen keine Infos vor – wir dürfen gespannt sein, was der Hersteller so ausheckt.

Performance: Mediatek statt Qualcomm

Eine überraschende Neuerung wird es beim Chipsatz geben: Während OnePlus bei den zurückliegenden Releases immer auf einen Snapdragon-Prozessor der Marke Qualcomm gesetzt hat, soll nun der Mediatek Dimensity 1200 zum Einsatz kommen. Das hat aber keine Qualitätseinbußen zur Folge, im Gegenteil: Im Test hat der preiswerte Prozessor ganz hervorragend abgeschnitten.

Eine der acht integrierten Kerne taktet mit bis zu 3 GHz, drei weitere kommen mit einer Rate von 2,6 Ghz daher. Damit bringt der Mediatek Dimensity 1200 schon mal eine enorme Leistungsstärke mit. Aber nicht nur das: Der Chipsatz werkelt dank 6-nm-Produktionsverfahren äußerst effizient und spart dir damit einiges an Akku. Zudem ist der Chipsatz auch noch 5G-kompatibel.

Was die Kapazität der Batterie angeht, dürfte es keine allzu großen Veränderungen geben. Render-Fotos deuten darauf hin, dass das neue OnePlus Nord 2 ähnlich groß sein dürfte wie das OnePlus Nord N10 5G. Somit wird auch der Akku kaum über eine Kapazität von 4300 mAh hinauskommen. Das genügte beim Nord N10 5G aber immerhin für knapp zwölf Stunden Laufzeit.

Fraglich ist, mit welcher Speicherkapazität das OnePlus Nord 2 erhältlich sein wird. Beim OnePlus Nord hatten wir die Wahl zwischen 8 GB RAM + 128 GB und 12 GB RAM + 256 GB Flash-Speicher. Beim Nord N10 5G lag der Arbeitsspeicher hingegen bei 6 GB und die interne Speicherkapazität bei 128 GB. Für eine der beiden Varianten wird sich OnePlus sicherlich auch beim Nord 2 entscheiden.

OnePlus Nord 2: Release Date wohl im Juni

Du freust dich schon wie Bolle auf das neue OnePlus Nord 2? Aktuelle Leaks nähren unsere Hoffnung, dass es bis zum Release nicht mehr allzu lange dauern wird. Den Spekulationen zufolge soll das neue Mittelklasse-Smartphone noch im zweiten Quartal erscheinen. Im Raum steht ein Termin Ende Juni.

Ungewissheit herrscht jedoch noch hinsichtlich des Preises. Experten schätzen, dass sich die Kosten für die günstigste Version auf 350 bis 450 Euro belaufen könnten – je nachdem, ob noch weitere technische Upgrades dazu kommen.

Das Wichtigste im Überblick

  • Beim Design wird es keine großen Veränderungen geben. Die Maße des OnePlus Nord 2 dürften so ähnlich ausfallen wie beim Nord N10 5G; auch das Punch Hole ist wieder mit an Bord.
  • Das Kamera-Setup soll beim Nord 2 allerdings nur noch aus drei Linsen bestehen; beim letzten Mittelklasse-Release waren es noch vier. Vermutlich wird eine der beiden 2-MP-Linsen nicht mehr dabei sein.
  • In puncto Prozessor wird sich OnePlus wohl für den Mediatek Dimensity 1200 entscheiden. Der soll nicht nur sehr leistungsstark und effizient, sondern auch 5G-fähig sein.
  • Der Preis für die günstigste Ausführung des OnePlus Nord 2 dürfte zwischen 350 und 450 Euro liegen.

Foto: ©Shutterstock/Framesira

Simon

Simon hat immer die neuesten Informationen und einen Kaffee in der Hand. Bei beidem setzt der Norddeutsche auf Qualität. Richtig unkritisch ist er nur, wenn es um die Küste und Gin Tonic geht.

Themen dieses Artikels
OnePlus Smartphone