Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
18. März 2015

Willow: Dating-App mit Tiefgang

Willow App

Dating-Apps gibt es ohne Ende. In aller Munde ist natürlich Tinder mit seiner Wisch-Funktion. Gemeinsam haben diese Applikationen, dass der Fokus auf Bilder gelegt wird, die Optik damit die entscheidende Rolle spielt. Mit Willow gehen die Entwickler einen ganz anderen Weg.

Die Gründe eine Dating-App zu nutzen, sind vielfältig. Auf der einen Seite haben viele Singles oft nicht genügend Zeit sich an den Plätzen aufzuhalten, wo im Normalfall Gleichgesinnte gefunden werden. Auf der anderen Seite leben wir in einer vernetzten Welt und es ist schön einfach, per Smartphone mit anderen Singles zu chatten.

Michael Bruch, CEO von Willow, sieht das ähnlich. Allerdings machte er die Erfahrung, dass Apps wie Tinder viel zu oberflächlich sind. Daher machte er sich Gedanken, wie man einen neuen Ansatz schaffen und mehr Ernsthaftigkeit in die Geschichte bringen könnte. So entstand Willow – und seine Idee ist wirklich nicht schlecht.

Willow: Wie Tinder, nur anders

Zwar muss sich der User auch mit einem Facebook-Profil anmelden, allerdings werden die Bilder dabei nicht gezeigt. Man chattet also anonym und somit musste ein weiteres Problem gelöst werden: Wie finde ich Leute, die meinen Vorstellungen entsprechen? Die Lösung basiert auf einem aus drei Fragen basierenden Katalog.

Als Nutzer kann ich drei für mich essenziell wichtige Fragen einstellen, die anderen Singles gezeigt werden. Ähnlich wie bei Tinder, können diese Fragen – sollten sie keine Relevanz haben – weggewischt werden. So sehe ich, wenn eine meiner Fragen beantwortet wurde und kann im Gegenzug natürlich auch vorgeschlagene Fragen beantworten.

Gefällt mir eine Antwort auf eine von mir gestellte Frage, kann ich Kontakt aufnehmen. So entstehen Gespräche und bei Sympathie ist es natürlich auch möglich, die Bilder des Profils für den Gegenüber freizuschalten. Die App (iOS) macht durchaus Spaß, allerdings gibt es eine kleine Einschränkung. Denn auf dem deutschen Markt sind noch nicht wirklich viele Nutzer registriert.

Die App ist kostenlos im iTunes-Store erhältlich: Download

mic-Redaktion

Hier schreibt die Redaktion. Mal der und mal die. Geballte Technikkompetenz, leidenschaftliche Smartphone-User und erfahrene App-Tester. Alles aus erster Hand und am Puls der Zeit. 

Themen dieses Artikels
Smartphone
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de