Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
08. November 2018

WhatsApp: Werbung kommt 2019

Früher war alles besser? Zumindest bei WhatsApp. Denn wie nun bestätigt wurde, wird ab 2019 Werbung geschaltet.

WhatsApp

Update: 08.11.2018

Die Spatzen hatten es ja bereits von den Dächern gepfiffen, nun haben wir die Gewissheit. Denn WhatsApp-Vize Chris Daniels hat gegenüber economictimes bestätigt, dass es bald zu Werbeeinblendungen in den Stories kommen und dass sich WhatsApp bei der Finanzierung ganz auf diese Maßnahme verlassen wird.

„Die Werbeanzeigen werden in die Statusmeldungen integriert werden“, so Daniels. „So werden wir primär dafür sorgen, dass WhatsApp sich auch finanzieren kann. Auf der anderen Seite wird es für die Unternehmen eine gute Möglichkeit geben, sich so mit potenziellen Kunden in Verbindung zu setzen.“

Wann das Update kommen wird, ist noch nicht ganz klar. Einen offiziellen Startschuss gibt es nicht, wir können aber davon ausgehen, dass es zu Beginn 2019 soweit ist. Ob WhatsApp weiter komplett kostenfrei bleibt und ob die Werbung ausgeblendet werden kann, steht allerdings noch nicht fest.

Artikel vom 06.08.2018

Als WhatsApp an den Start ging, war den Gründern Jan Koum und Brian Acton klar, dass es auf WhatsApp keine Werbung geben wird. Den Grund verriet Koum in einem Blogbeitrag, in dem er schrieb: „Sobald Werbung im Spiel ist, bist du, die Nutzerin, der Nutzer, das Produkt.“ Noch ein weiteres Zitat untermauerte diese Einstellung, dieses kam aus dem Film Fight Club.

In diesem brillanten Meisterwerk verkündete Tyler Durden: “Advertising has us chasing cars and clothes, working jobs we hate so we can buy shit we don’t need.” Werbung galt bei WhatsApp demnach als ausgeschlossen, auch weil beide Gründer wussten, dass die meisten Menschen versuchten, sich dem konstanten Strom von Werbebotschaften zu entziehen.

WhatsApp: Werbung ab 2019

Doch nun kommt alles anders, denn WhatsApp gehört inzwischen zu Facebook und das Unternehmen von Mark Zuckerberg ist nicht gerade dafür bekannt, auf Werbung zu verzichten; es steht für das genaue Gegenteil. Das ist einer der Gründe, warum Koum und Acton WhatsApp einige Zeit nach der Übernahme verließen.

Wie nun diverse Medien berichten, wird Facebook ab 2019 auch auf WhatsApp Werbung schalten und das umfassende Datenarchiv dazu nutzen, diese möglichst gezielt ausspielen zu können. Dieser Umschwung wird wohl in unterschiedlichen Phasen ablaufen. Zunächst sehen die Nutzer die Werbung nur im Status, den man von Instagram ... oder eher Snapchat übernahm.

Eine gute Nachricht gibt es allerdings, denn die Nutzer von WhatsApp können zunächst noch entscheiden, ob sie die Werbung sehen wollen. Auch interessant ist, dass Facebook seine Daten nutzen muss, um auch auf WhatsApp Anzeigen schalten zu können. Da der Datenaustausch bisher untersagt wurde, war der Plan bisher nicht umsetzbar.

Lücke im Datenschutz

Wie die Süddeutsche berichtet, könnte Facebook hier jedoch eine Lücke nutzen, die sich durch die Datenschutzverordnung ergeben habe. Auf der anderen Seite möchte WhatsApp neben den Anzeigen eine weitere Tür öffnen und es verschiedenen Unternehmen ermöglichen, direkt mit Kunden kommunizieren zu können.

WhatsApp generiert damit zwei Möglichkeiten, Einnahmen zu erzielen. Die Übernahme ließ Facebook sich fast 20 Milliarden Dollar kosten und bis dato ist es nicht  gelungen, die 1,5 Milliarden Nutzer in ein lukratives Geschäftsmodell zu überführen. Da Facebook mit seinem Netzwerk aktuell an Grenzen stößt, wird WhatsApp in dem Zusammenhang noch wichtiger.

Gunnar Social

Westfale im Norden. Begeistert von Smartphones, Gadgets und technischem Firlefanz. Liebt Ska, Social Media und Journalismus. Hat einen Blog und ist auch bei Twitter zu finden.

Themen dieses Artikels
Gunnar Social
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de