Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
09. Mai 2018

WhatsApp mit Werbung - Dieses Mal wirklich

Bald soll es im Messenger-Dienst WhatsApp Werbung geben. Dieses Mal könnte das Gerücht tatsächlich stimmen.

Werbung auf WhatsApp

Vor einigen Tagen entschied sich der übriggebliebene Gründer von WhatsApp, Jan Koum, das Unternehmen zu verlassen. Kaum ist Koum weg, tanzt Zuckerberg auf dem Tisch. Denn nun wurde verkündet, dass WhatsApp demnächst Werbung zulassen wird.

WhatsApp

Vor vier Jahren kaufte Facebook WhatsApp für 19 Milliarden Dollar. Nun wollen sie offenbar auch mal Profit daraus schlagen. David Marcus, Vizepräsident der Kurznachrichtendienste von Facebook, sagte im Gespräch mit CNBC:  “Was die Werbung betrifft, werden wir WhatsApp in Zukunft definitiv weiter öffnen”.

Wollte WhatsApp genau das nicht?

Das klang vor fünf Jahren noch ganz anders. Da schrieb Jan Koum: “Werbung ist die Störung der Ästhetik, die Beleidigung deiner Intelligenz und die Unterbrechung deines Gedankenguts”. Facebook scheint die User also offenbar für weniger intelligent zu halten.

Facebook

Insider behaupten, das sei auch der Grund weshalb Jan Koum den Messenger-Dienst nun verlässt - Uneinigkeiten zum Thema Werbung.

Wie wird die Werbung aussehen?

Noch stehen keine Details fest. Doch die Werbung auf WhatsApp könnte der von Facebook sehr ähnlich sein. In eurer App würdet ihr dann die fünf wichtigsten Chats sehen, anschließend folgt dann ein Werbe-Banner.

Oder aber ihr bekommt wie bei Viber Push Nachrichten mit Werbetexten.

Ob es personalisierte Werbung geben wird, ist auch nicht klar. Erst letztes Jahr musste Facebook eine Strafe von 110 Millionen Euro zahlen. Denn abgemacht war, dass keine WhatsApp und Facebook Daten miteinander vereint werden. Doch, oh Wunder, Facebook hielt sich nicht daran.

Falls es personalisierte Werbung geben sollte, könnte sie wie folgt funktionieren: Ihr meldet euch bei einem Versandhändler an und gebt eure Telefonnummer an. Dieser Versandhändler wirbt auf Facebook und gibt dort verschlüsselte Kundendaten weiter.

Facebook vergleicht dann die Telefonnummern mit den auf Facebook gespeicherten Nummern. Und tada, ihr bekommt die Werbung auf WhatsApp ausgespielt - sofern ihr auf Facebook und WhatsApp die selben Nummern habt.


Gibt es bereits erste Maßnahmen?

Das neue iOS Update könnte die Gerüchteküche nochmal anfeuern. Denn mit der neuesten WhatsApp Version ist eine neue Funktion möglich: Ihr könnt Facebook und Instagram Videos direkt in der App schauen, ohne rausgelinkt zu werden.

Eine wichtige Einnahmequelle von Facebook sind Video-Ads. Die neue Funktion könnte also die Weichen für gewinnbringende Werbung stellen.

Kurz gesagt

  • WhatsApp Gründer Jan Koum verlässt das Unternehmen.
  • Daraufhin wurde verkündet, dass WhatsApp nun für Werbung offener sei.
  • Diese soll ähnlich wie die Werbung im Facebook Messenger funktionieren.
  • In der neuen iOs Version könnt ihr Facebook und Instagram Videos direkt ansehen.
Antonio

AntoniOS ist Apple Nerd und braucht zum Arbeiten ordentlich Input: Schüttest Du Red Bull rein, kommen feinste Reviews raus. Ganz einfach. 

Themen dieses Artikels
Smartphone Android iOS
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de