Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
17. September 2018

Sweatcoin – Die App, die euch bezahlt

Bezahlt werden für’s Laufen? Sweatcoins macht’s möglich. Die beliebte App gibt es nun kostenlos!

Sweatcoin

Welche App ist aktuell die beliebteste? Nein, es ist nicht WhatsApp und die besten Zeiten von Pokemon Go sind auch vorbei. Die beliebteste App ist aktuell nichts geringeres als eine Fitness-App. Schwer vorstellbar? Wenn sie einen aber für’s Sportmachen bezahlt, wird es vorstellbarer.

Wie funktioniert das?

Die App heißt Sweatcoin und ist kostenlos für iOS und Android downloadbar. Für jeden Schritt, den ihr im Freien macht, bekommt ihr Sweatcoins - eine digitale Währung. Diese könnt ihr bei Kooperationspartnern einlösen und Produkte oder Aktivitäten erwerben.

Fitness-App

Welche Daten werden benötigt?

Die App benötigt einige Daten von euch - auch einige sensible. In Form eines Chats werden verschiedene Infos abgefragt, die durchaus viel über eine Person freigeben. Ihr werdet nach Namen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und logischerweise Ortungs-und Fitnessdaten eurer Smartphone gefragt.

Nur dadurch kann per GPS ermittelt werden, welche Strecken ihr zurückgelegt habt - und auch auf welche Weise – Autofahren zählt leider nicht. Wer jetzt Angst vor den Daten kriegt: solltet ihr ein iPhone und die Fitnessfunktion nicht ausgeschaltet haben, gibt es bereits ein Bewegungsprofil von euch.

In der Health App könnt ihr diese Daten einsehen – Sweatcoin ist nichts anderes.

Die App läuft im Hintergrund, muss also nicht manuell beendet werden - jeder Schritt wird also auch gemessen.

Wie misst Sweatcoin die Schritte?

Zur Messung eurer Schritte hat Sweatcoin einen Algorithmus entwickelt, der 65 Prozent eurer Schritte zählt - allerdings nur Schritte, die draußen erzeugt wurden. Es hilft also nichts, zwanzig mal am Tag in die Küche zu laufen, um Schokolade zu holen.

TWITTER

 

Und, was gibt’s?

Die Währung klingt zunächst etwas kompliziert. Für 1000 Schritte gibt es 0,95 Sweatcoins. Zur Einschätzung des Werts: Ein iPhone 8 würde 20.000 Sweatcoins kosten.

 

Cash

Man kann aber auch für weniger Bewegung Prämien abstauben. Zum Beispiel Paypal-Guthaben, Online Sportmarken und Rabatte beim Online-Shopping.

Wenn es bei Tinder Premium Accounts gibt, dann auch bei Sweatcoins - und damit kommt auch der Haken. Mit dem kostenlosen Account dürft ihr bis zu 5 Sweatcoins am Tag erlaufen.

Es gibt noch drei weitere Möglichkeiten, die teuerste kostet euch 30 Sweatcoins pro Monat und ihr könnt 20 am Tag verdienen – also nur was für echte Sportler.

Kurz gesagt

  • Die kostenlose App Sweatcoin belohnt euch fürs Laufen.
  • Für jeden Schritt, den ihr draußen absolviert, bekommt ihr Coins gut geschrieben.
  • 1000 Schritte sind 0,95 Sweatcoins.
  • Diese können bei Kooperationspartnern eingelöst werden.
Antonio

AntoniOS ist Apple Nerd und braucht zum Arbeiten ordentlich Input: Schüttest Du Red Bull rein, kommen feinste Reviews raus. Ganz einfach. 

Themen dieses Artikels
Android Apple Fitnesstracker iOS
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de