Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
27. August 2018

Facebook-App aus Apples App Store entfernt

Weil sie gegen die Datenschutzrichtlinien verstößt, musste Facebook “Onavo Protect” aus Apples App Store nehmen.

facebook apps

Der Streit zwischen den beiden Giganten Facebook und Apple geht in die nächste Runde: Auf Druck von Apple musste Facebook nun die App “Onavo Protect” aus Apples App Store entfernen. Die Begründung: Die App verstoße gegen Apples Datenschutzrichtlinien. Doch was hat es mit Onavo Protect”überhaupt auf sich?

facebook

Onavo Protect hilft Facebook bei der Marktanalyse

Bereits im Jahr 2013 übernahm Facebook den Konzern Onavo und damit auch dessen App Onavo Protect. Die Ironie dabei: Eigentlich dient die App dazu, über ein Virtuelles Privates Netzwerk (VPN) möglichst anonym und unerkannt im Internet zu surfen.

Denn VPNs verhindern, dass Internetprovider oder Wlan-Betreiber mitbekommen können, welche Seiten im Netz aufgerufen werden. Einzig der VPN-Anbieter kann diese Informationen nachvollziehen. Und genau da kommt Facebook ins Spiel.

Auch wenn der Konzern von Mark Zuckerberg beteuert, die durch Onavo Protect erhobenen Daten nicht gezielt mit den Facebook-Daten der Nutzer zu verknüpfen, so erhält Facebook doch sehr detaillierte Einblicke in das Nutzungsverhalten jener Menschen, die über ein VPN von Onavo im Netz surfen.

Beispielsweise zeichnet die App auf, welche anderen Apps sich auf dem Gerät des Nutzers befinden und wie oft er diese nutzt. Für Facebook eine wahre Goldgrube. Denn so kann der Konzern auch Daten von Menschen bekommen, die bislang einen Bogen um Facebook machen.

Facebook kauft anhand der Daten gezielt Konkurrenten auf

Mit den gewonnenen Daten durch die VPN-App kann Facebook genau erkennen, welche Apps bei den Nutzern momentan angesagt sind und darauf reagieren.

Dank Onavo Protect erhielt Facebook beispielsweise wichtige Informationen über den Konkurrenten Snapchat und nahm daraufhin einige Änderungen an den eigenen Produkten vor. Auch bei der Übernahme von WhatsApp im Jahr 2014 soll Onavo Protect ein entscheidender Faktor gewesen sein.

Denn die ermittelten Daten hätten ergeben, dass in Spanien 99 Prozent der Android-User WhatsApp installiert haben. Facebook entschied sich anhand des großen Potentials zum Kauf und machte damit wohl einen der wichtigsten Deals der letzten Jahre.

Dem Google Play Store bleibt die App erhalten

Oneva

Der Streit um die App Onavo Protect ist nicht das erste Zusammenstoßen der beiden Multikonzerne Apple und Facebook. Apples Firmenchef Tim Cook hatte erst vor kurzem Facebooks Datenhunger kritisiert und angekündigt, das Datensammeln für Facebook über die “Like”- und “Teilen”-Buttons im Safari-Browser künftig zu erschweren.

Bei Apples Konkurrenten Google sieht man das Ganze hingegen nicht so eng. Auf Android-Geräten soll Onavo weiterhin verfügbar sein, auch im Google Play Store ist die App weiterhin zu finden.

Kurz gesagt:

  • Facebook musste die App Onavo Protect aus Apples App Store entfernen, weil sie gegen Apples  Datenschutzrichtlinien verstößt
  • Die App sammelt für Facebook wichtige Daten über das Nutzungsverhalten von Smartphone- und Tablet-Usern
  • Im Google Play Store ist die App weiterhin verfügbar
Antonio

AntoniOS ist Apple Nerd und braucht zum Arbeiten ordentlich Input: Schüttest Du Red Bull rein, kommen feinste Reviews raus. Ganz einfach. 

Themen dieses Artikels
Apple iOS
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de