Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
21. Juni 2018

Instagram TV: IGTV greift YouTube an

Kann Instagram TV dem Platzhirschen YouTube die User klauen? Caschy berichtet, was mit IGTV alles möglich ist.

Instagram TV

Seit der Übernahmen durch Facebook hat sich bei Instagram so ziemlich alles geändert. Nicht alles auf einen Schlag, aber mittlerweile ist – bis auf die Filter – nicht mehr viel von dem Instagram vorhanden, das vor der Ära Facebook vorhanden war.

Videos spielen bei Instagram eine große Rolle, nicht nur in den Hauptfeeds, sondern vor allem auch in den Stories. Dort kann man kurze Videosequenzen posten, länger ist dies möglich, falls man eine Live-Übertragung startet, auch das ist eine Option.

Durch das Hinzufügen neuer Funktionen konnte Instagram auch Snapchat angreifen, dem vor allem bei jüngeren (und damit für die Unternehmen sehr interessanten) Nutzern beliebten Kommunikations-Tool.

IGTV als Konkurrent von YouTube?

Nun hat es ganz den Anschein, als wolle Instagram sich auch noch ein Stück vom riesigen YouTube-Kuchen schnappen, vorgestellt wurde nämlich IGTV, eine eigene Videoplattform von Instagram.

IGTV ist dabei eng mit Instagram verzahnt, man folgt automatisch den Leuten, denen man auch bei Instagram folgt, wenn man sich mit seinem normalen Profil anmeldet. So ist die Wahrscheinlichkeit auch sehr hoch, dass man direkt Inhalte vorfindet, die einem liegen werden, man folgt den Leuten ja nicht ohne Grund.

Mit IGTV können nun längere Videos in Hochkant hochgeladen werden.

Gedacht ist IGTV als reine Videoplattform, allerdings mit einer Besonderheit. Videos werden nämlich nur im Hochformat dargestellt. Unter alteingesessenen Videoguckern ist dieses Format nach wie vor verpönt, stehen sie doch dem über Jahrzehnte gewohnten Querformat von Bildschirmen entgegen.

Aber das sollte Instagram nicht stören, konsumiert wird heute mobil, die wenigsten Nutzer möchten dafür Ihr Smartphone extra ins Querformat drehen. Vertikale Videos sind nun einmal da und sie werden auch nicht mehr verschwinden und irgendwie passen sie ja auch sehr gut zu den in diesem Format erstellten Inhalten.

60 Minuten Laufzeit sind bei IGTV angekündigt

Unklarheit herrscht etwas über die Länge der Videos, die man posten kann. Bei Instagram selbst ist das Maximum eine Minute. Während Instagram zur Vorstellung erklärte, IGTV-Videos können eine Länge von 60 Minuten haben, weist die App selber einen darauf hin, dass Videos eine Länge zwischen 15 Sekunden und 10 Minuten haben müssen. Gut möglich, dass dies später noch erhöht wird oder erst einmal direkte Partner 60-Minuten-Videos posten können.

Gepostet werden können zudem nur Videos, die bereits aufgenommen wurden, man kann also nicht einfach direkt ein Video mit der App aufnehmen. Zudem ist auch ein Upload via Web möglich, ebenfalls ein großer Unterschied zu Instagrams normalem Netzwerk.

Ebenfalls ein Unterschied: Videos können nicht bearbeitet werden, sie müssen also bereits vor dem Upload finalisiert sein. Das Titelbild kann der Nutzer individuell auswählen, entweder aus dem Video selbst oder auch ein völlig anderes.

IGTV fast wie die Instagram Stories

Ist ein Video gepostet, kann man auch auf Insights zugreifen, man sieht also, wie viele Nutzer das Video angeschaut haben und auch eine prozentuale Verteilung wie lange das Video betrachtet wurde.

Beim Zählen der Views reichen 3 Sekunden übrigens aus, die das Video abgespielt werden muss, um als geschaut gezählt zu werden. Als Betrachter kann man Videos natürlich liken, aber auch kommentieren oder dem Ersteller eine Direktnachricht senden.

Das ist dem Aufbau von Instagram sehr ähnlich und erfordert quasi keine Umstellung durch den Nutzer. Er kann Videos so behandeln wie er es bei Instagram oder in den Instagram Stories auch macht.

Videos ohne Verfallsdatum

Die Videos haben auch kein Verfallsdatum und man kann sie direkt verlinken, ein Klick auf den Link springt direkt zum entsprechenden Inhalt. Perfekt, um andere auf gute Videos außerhalb von IGTV aufmerksam zu machen, zum Beispiel via Facebook oder Twitter.

Videos zu entdecken, sollte indes kein Problem darstellen. Startet man die App, sieht man sofort Videos von Nutzern, denen man folgt. Rund zwei Drittel des Bildschirms werden dabei direkt zum Abspielen eines Videos genutzt, im unteren Drittel kann man bereits durch weitere Videos scrollen.

Mit Instagram TV hat YouTube nun einen neuen Konkurrenten.

Tippt man ein Video an, wird dieses auf dem ganzen Bildschirm dargestellt. Ein Wisch nach oben lässt dann direkt aus diesem Video heraus wieder die anderen durchscrollen. Man kann also nonstop Videos betrachten, selbst wenn man schon nach dem nächsten sucht.

Bedenkt man, dass IGTV gerade ganz frisch gestartet ist, sieht das schon sehr interessant aus. Instagram kennt seine Nutzer gut und die Auslagerung in eine eigene App oder gar eigene Plattform kann hier zielführend sein. Dem Nutzer ist es letztlich egal, wo er ein Video schaut, er folgt den Inhalten, die entscheiden darüber, ob eine Plattform erfolgreich ist oder nicht.

Instagram mit einer Milliarde Nutzer

Instagram ist aktuell bereits sehr beliebt bei den Nutzern, 1 Milliarde Menschen zieht das Netzwerk mittlerweile an – ein ganz frischer Meilenstein, den das 2010 gestartete Instagram erreicht hat.

Selbst wenn vielleicht erst einmal ein paar Prozent dieser Nutzer auch zu IGTV greifen, ist das schon eine große Anzahl, die dann auch eine gute Basis für ein natürliches Wachstum.

Verfügbar ist IGTV bereits für Android und für iOS, man kann also sofort loslegen. Entweder als Zuschauer oder auch gleich als Mitmacher, der eigene Kanal ist mit vorhandenem Instagram-Account nur zwei Taps entfernt.

Caschy

Dortmunder im Norden. Blogger, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac. Auch zu finden bei Twitter, Google+ , Facebook, XING und youtube

Themen dieses Artikels
Caschy
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de