38 Banking-Apps im Test: Nur 7 sind gut!

Bank Geld Tisch
Inhalt

    „Moment, ich muss nur noch schnell was überweisen.“ Was vor einigen Jahren noch einen Gang zur Bank benötigte, kann heute ganz einfach mit dem Smartphone erledigt werden. Die aktuelle Ausgabe der Finanztest hat deshalb 38 Banking-Apps getestet und kam zu einem ernüchternden Schluss:

    Lediglich 7 der getesteten Banking-Apps konnten überzeugen und wurden mit der Note „gut“ bewertet.

    Am besten schnitt die Apps der Sparkasse ab. Sie belegte unter den Android- Apps den ersten und unter den iOS-Apps den zweiten Platz. Hier war nur das Angebot von Outbank besser.

    In die Bewertung der Apps flossen die angebotenen Funktionen, die Datenschutz- und Passwortbestimmungen sowie die Nutzerfreundlichkeit mit ein.

    Dadurch ergab sich in vielen Fällen, dass die Apps lediglich die aus dem Web- Browser bekannten Online-Banking-Portale der Banken abgebildet haben – allerdings mit weniger Funktionen.

    In Punkto Sicherheit gibt es seitens der Tester keine Bedenken. Mobile-Banking ist mindestens genauso sicher wie Online-Banking.

    Durchgefallen ist jedoch die App Centralways Numbrs. Sie überträgt sowohl Zugangsdaten und Tans an den schweizer App-Hersteller.

    Den vollständigen Test könnt Ihr in der kommenden Finanztest lesen – oder über die Webseite kaufen.

    Finja

    Finja liebt gut gemachte Anwendungen und kennt (so gut wie) jede App. Wenn Sie nicht das Smartphone ihrer Freundin einrichtet, soll sie gerüchteweise auch mal in der analogen Welt unterwegs sein.

    Alle Artikel aufrufen