Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
06. Dezember 2016

WhatsApp: Kein Chat mehr ab 2017?

Ihr nutzt ein altes Betriebssystem? Dann wird WhatsApp ab 2017 bei euch nicht mehr funktionieren.

WhatsApp-Unterstützung 500

WhatsApp ist und bleibt der beliebteste Messenger in Deutschland und nahezu dem Rest der Welt. Die SMS ist mehr oder weniger tot, Telegram oder Threema haben es dazu nicht geschafft, den Platzhirsch wirklich in Bedrängnis zu bringen. Warum auch wechseln? Es ist ja schöne einfach und bequem.  

Für manche Nutzer kommt in 2017 nun das böse Erwachen, denn WhatsApp wird nicht mehr auf allen Geräten funktionieren. Grund dafür ist ein verändertes Nutzerverhalten, wie auf dem offiziellen Blog verkündet wurde. Zum Start dominierten Betriebssysteme von BlackBerry und Nokia – diese spielen heute kaum noch eine Rolle.

WhatsApp: Keine Unterstützung für diese Geräte

Das ist in der Tat so, auch wenn wir die Oldies hier nicht dissen wollen. Mobile Betriebssysteme von Google, Apple und Microsoft machen 99,5 Prozent der heute verkauften Geräte aus und deswegen muss nun ein Schnitt erfolgen. Was aber bedeutet das konkret und wer ist alles betroffen?

Es scheint einen Plan für die kommenden sieben Jahre zu geben und folgende Geräte werden zum Jahresende 2016 oder zum 30. Juni 2017 keinen Support mehr erhalten. Trommelwirbel und aufgemerkt. Nutzer folgender Geräte/Betriebssysteme müssen aufrüsten oder sich eine andere Plattform zum Schnacken suchen:

  • BlackBerry OS und BlackBerry 10 (Juni 2017)
  • Nokia S40 (Juni 2017)
  • Nokia Symbian S60 (Juni 2017)
  • Android 2.1 und Android 2.2 (Ende 2016)
  • Windows Phone 7 (Ende 2016)
  • iPhone 3GS/iOS 6 (Ende 2016)

Auf dem offiziellen Blog von WhatsApp heißt es dazu: „Diese mobilen Geräte waren ein wichtiger Teil unserer Geschichte, aber sie bieten nicht die Funktionalitäten, die wir brauchen, um die Funktionen unserer App in der Zukunft zu erweitern.“ Also Freunde, aufrüsten oder Bye Bye!

Gunnar Social

Westfale im Norden. Begeistert von Smartphones, Gadgets und technischem Firlefanz. Liebt Ska, Social Media und Journalismus. Hat einen Blog und ist auch bei Twitter zu finden.

Themen dieses Artikels

Nokia Blackberry
Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de