Du willst unseren News-Alarm?
Yeah, kriegst Du! Trage hier Deine E-Mailadresse ein.

Super, das hat funktioniert!

Wir haben Dir eine E-Mail an die angegebene Adresse geschickt. Schau gleich nach und folge den Anweisungen in der E-Mail.

×
20. Juli 2016

Pokémon-Meister werden leicht gemacht

Ihr wollt der Allerbeste sein? Wie keiner vor euch war? Ganz allein schnappt ihr sie euch? Die besten Tipps für alle Pokémon-Meister!

pkmnmic.png

Überall laufen Pokémon-Jäger durch die Straßen und selbsternannte Pokémon-Experten schießen wie Pilze aus dem Boden… Doch wir wissen, wie ihr wirklich der Allerbeste werdet! Wir haben die besten Tipps für Pokémon GO.

Ingress

Den Namen des Pokémon-GO Entwicklers – Niantic – habt ihr in den letzten Tagen wahrscheinlich öfter gesehen als euer Spiegelbild. Das Videospielstudio hat aber auch schon vor Pokémon-GO Spiele entworfen, unter anderem das recht erfolgreiche Ingress.

Das Geheimnis ist: Pokémon GO nutzt viele Daten, die bereits in Ingress existieren. Oft gestaltet sich die Suche nach einem seltenen Tierchen, wie etwa Pikachu, schwierig; Pokémon GO zeigt die Position des geheimen Monsters nämlich nicht ganz so genau an… Startet man nun die Ingress-App und achtet auf die weißen Pünktchen – zack, habt ihr ein neues, superseltenes Pikachu.

Pokéstops schnell leeren

Pokéstops sind besondere Orte in der Umgebung – zum Beispiel ein Denkmal, ein Postkasten oder ein Stolperstein – an denen ihr nützliche Gegenstände und Erfahrung bekommt. Um an die Items zu kommen, muss man ein Symbol swipen und eine lange Animation abwarten… eigentlich. Eigentlich, denn was wenige Nutzer wissen ist, dass man das Fenster auch direkt nach dem ersten Swipe schließen kann und die Boni im Hintergrund bekommt – so kommt ihr noch schneller an neue Pokébälle!

Akku leer? Das hilft!

Wenn der Akku leer ist, ist derzeit wahrscheinlich Pokémon GO schuld. Die Pokémon-Jagd macht zwar riesigen Spaß (vor allem mit unseren Tipps), kostet aber unglaublich viel Strom. Wenn ihr nicht nach fünf Minuten Kreaturen-Sammeln zur nächsten Steckdose eilen wollt, könnt ihr mit wenigen Tricks Akkuleistung sparen:

AR-Features deaktivieren

Auch wenn der AR-Modus ein echtes Killer-Feature von Pokémon GO ist, lässt sich durch das Deaktivieren dieses Modus die meiste Energie einsparen. Außerdem müsst ihr dann nicht mehr mit der Kamera nach Pokémon suchen und könnt das Smartphone still halten.

Dafür müsst ihr in der App einfach nur den Regler in der rechten oberen Ecke des Bildschirms betätigen.

Offline Karten herunterladen

Pokémon GO greift auf Daten von Google Maps zurück, deshalb müsst ihr hierfür in der App von Google Maps Offline-Karten hinzufügen. Geht dazu einfach in die Einstellungen und fügt euer Gebiet hinzu, in dem ihr auf die Jagd geht. Jetzt wird die Karte nicht mehr im Hintergrund heruntergeladen – so spart ihr gleichermaßen Akkuleistung und mobile Daten.

Besser Pokémon fangen

Wenn ihr alle Pokémon gefangen habt, die es in eurer Nachbarschaft gibt, müsst ihr in die Tasche greifen. Mit Lockmodulen lassen sich noch mehr und vor allem bessere Pokémon anlocken. Für nur 100 spielinterne Goldmünzen (entspricht ungefähr einem Euro) bekommt ihr ein Lockmodul und könnt euch schwindelig fangen. Das Schöne: Der Lockbonus gilt für alle Spieler! Ihr könnt also mit Freunden zusammen losziehen und den ganzen Tag neue Monster fangen.

mic-Redaktion

Hier schreibt die Redaktion. Mal der und mal die. Geballte Technikkompetenz, leidenschaftliche Smartphone-User und erfahrene App-Tester. Alles aus erster Hand und am Puls der Zeit. 

Du willst alle aktuellen News per Mail? Dann trage dich in den NEWS-ALARM ein.

Mein Onlineservice

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zum Onlineservice
  

Bestellhotline

040 34 8585 100

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

Service-Hotline

040 34 8585 300

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 34 8585 305

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr
  

Kundenservice per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

Zum Kundenservice
  

klarmobil.de auf facebook

facebook.com/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf twitter

  

klarmobil.de auf youtube

youtube.de/klarmobilDE
  

klarmobil.de auf instagram

instagram.com/klarmobil.de